24 Stunden Pflege Kosten

pflegewohl24 Kosten 24 Stunden Pflege

24 Stunden Pflege Kosten. Rund-um-Betreuung sorglos und bezahlbar

Wie hoch sind die Kosten der 24 Stunden Pflege ? Hier finden Sie Informationen zu den Pflegekosten.

Die Kosten der häuslichen Versorgung werden individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst, in Abhängigkeit vom Gesundheitszustand und dem Betreuungsaufwand, ob eine oder zwei Personen betreut werden und Ihren Anforderungen an die Sprachkenntnisse kalkuliert.

Die Betreuungskosten sind abhängig von folgenden Faktoren:

  • Gesundheitszustand und Pflegegrad
    • Standardbetreuung: einfache Einschränkungen
    • Fortgeschrittene Betreuung: erhebliche Einschränkungen
  • Deutschkenntnisse der Pflegekraft

    • einfache Grundkenntnisse – einfaches Verstehen, Sprechen fällt schwer, nur mit einzelnen Wörtern
    • Mittlere Kenntnisse – einfaches Sprechen und Verstehen, eingeschränkte Unterhaltung
    • Gute Kenntnisse – gutes Verstehen, Unterhaltung ist möglich
    • Sehr gute Kenntnisse – sehr gutes Verstehen, flüssige Unterhaltung
  • Anzahl der Personen im gemeinsamen Haushalt

    • eine Einzelperson im Haushalt
    • ein Ehepaar – die weitere Person benötigt Unterstützung nur im Haushalt (Einkaufen, Kochen,  Wäsche waschen, Haushalt sauber halten)
    • ein Ehepaar – die weitere Person benötigt Unterstützung sowohl im Haushalt als auch im Alltag (Betreuungsleistungen, Begleitung, Hilfe bei der Hygiene)
  • Sonderanforderungen

    • Führerschein
    • Gartenpflege
    • Betreuung nachts

Die Kosten können je nach Schwierigkeitsgrad variieren zwischen 1850 € und 2650 € brutto pro Person. Bei zweiter zu betreuender Person kommt ein Aufpreis, in Höhe von 100 bis 250 € hinzu – je nach Betreuungsbedarf. Die Preise sind brutto und beinhalten alle Versicherungen, alle Sozialabgaben und Steuern der Mitarbeiter. Für eine genaue Kalkulation der Kosten Ihrer häuslichen Betreuung benötigen wir eine genaue Beschreibung des Bedarfs und Anforderungen im unseren Fragebogen. Nach der Analyse Ihres Bedarfs können wir Ihnen ein unverbindliches Angebot erstellen.

 

Die Betreuung über die Entsendung ist zurzeit das günstigste legale Modell auf dem Markt. Die Betreuungskosten sind in den meisten Fällen günstiger als die Pflegeheimkosten.

Die Kosten können über die finanziellen Zuschüsse der Pflegekasse* , die Sie persönlich beantragen und verbuchen können, reduziert werden.

 Leistungen der Pflegekasse ab dem 1. Januar 2017

PFLEGEGELD
Häusliche Pflege
PFLEGEGRAD (PG)
Entlastungsbetrag ambulantSachleistung ambulantBetrag
stationär
PG 1: -125-125
PG 2: 316 Euro / Monat125689770
PG 3: 545 Euro / Monat12512981262
PG 4: 728 Euro / Monat12516121775
PG 5: 901 Euro / Monat12519952005

Pflegehilfsmittel

Pflegehilfsmittel 
Pflegegrad 140 Euro
Pflegegrad 2-540 Euro

Pflege bei Verhinderung einer Pflegeperson

Pflege bei Verhinderung einer Pflegeperson
Pflegegrad 2–51.612 Euro maximal pro Kalenderjahr bis zu sechs Wochen (für Kosten einer notwendigen Ersatzpflege)

Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen

Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen 
Pflegegrad 1-54.000 Euro
Pflegegrad 1-5
wenn mehrere Anspruchs-
berechtigte zusammenwohnen
16.000 Euro

Teilstationäre Leistungen der Tages-/Nachtpflege (pro Monat)

Teilstationäre Leistungen der Tages-/Nachtpflege (pro Monat)
PG 1* pro Monat bis zu 125 Euro Entlastungsbetrag
PG 2689
PG 31298
PG 41612
PG 51995

 

Steuerliche Absetzbarkeit *

Die Rechnungsstellung erfolgt durch den osteuropäischen Dienstleister. Es werden nur die Tage ab der Ankunft der Betreuungskraft und dem Betreuungsbeginn berechnet.

Sowohl (legale) hauswirtschaftliche wie auch pflegerische Tätigkeiten sind als haushaltsnahe Dienstleistung steuerlich absetzbar. Als haushaltsnahe Dienstleistung 20 % der Kosten, maximal 4.000,00 Euro/Jahr (§ 35a Einkommensteuergesetz – EStG).

Sie legen dem Finanzamt die Rechnungen des ausländischen Dienstleisters vor.

Sprechen Sie bitte mit Ihrem Steuerberater darüber.

* Wir führen keine Rechtsberatung durch, geben nur mögliche Tipps. Bei Fragen zur persönlichen Pflegesituation und den daraus resultierenden Geldleistungen ist Ihre Pflegekasse Ihr Ansprechpartner, sowie Ihr Steuerberater bei Fragen zur Steuerersparnis.